Pfarrchronik

1088

In diesem Jahr soll es schon sicher ein Gotteshaus gegeben haben. Die Kirche in Holzhausen wird als Filialkirche der Pfarre Hörsching, die für ein sehr großes Gebiet zuständig ist, geführt.

1385

Es gibt ein Gotteshaus aus Stein und den ersten urkundlich erwähnten Pfarrer.

1429

Die Starhemberger werden als Besitznachfolger des Adelsgeschlechtes der Holzhausner genannt. Sie sind die Gründer der Pfarre Holzhausen.

1475

wurde die heutige Kirche im gotischen Stil als Schlosskirche des "Geschlechts der Schütz" erbaut und ist somit das älteste Gebäude in Holzhausen. 16.Jhdt Aus dieser Zeit stammen die beiden Grabsteine an der Ostwand des Altarraumes.

1785

Die Kirche erhält den Barockaltar einer aufgelassenen Klosterkirche aus Linz. Das Altarbild mit den Heiligen Joachim und Anna stammt von Bartholomäus Altomonte.

1796

In diesem Jahr wird der Pfarrhof erbaut.

1847

Die 14 Bilder des Kreuzweges stammen aus diesem Jahr.

1875

Von der Karmeliterinnenkirche in Linz (das Kloster wird aufgehoben), erhält die Pfarrkirche einen Barockaltar.

1891

Durch einen Blitzschlag am 4.Mai wird der Turm vollständig vernichtet.

1896-1899

Die Kirche wird im neugotischen Stil restauriert, der Altar ist aus italienischem Carraramarmor, die Orgelempore wird aufgemauert und die Orgel eingebaut.

1923

Bei der Glockenweihe von 2 Glocken sind ca. 1000 Personen anwesend.

1917-1966

Michael Furtner ist in dieser Zeit Pfarrer von Holzhausen.

1958

Erhält er das Ehrenbürgerrecht von Holzhausen anlässlich des 40 jährigen Priesterjubiläums verliehen, am 20. 6. 1965 wird sein 60 jähriges Priesterjubiläum gefeiert.

1971

Pfarrer August Krenn übernimmt die Pfarre Holzhausen.

1998

Bei der Innenrenovierung werden die früheren Malereien und die Spruchbänder um die 12 Apostelleuchter freigelegt, der Wandteppich an der Ostseite und der Spruch des Hl. Vitus, dem die Kirche geweiht ist, werden wieder aufgemalt. Am 4. Oktober 1998 ist mit dem Erntedankfest die feierliche Einweihung der Innenrenovierung.

2003

Pfarrer August Krenn begibt sich am 1. September als Ehrenbürger der Gemeinde Holzhausen mit 75 Jahren in seinen wohlverdienten Ruhestand. Pfarrer Hofmann übernimmt die Pfarre als Provisor.

2008

Das alte Pfarrhofgebäude wird saniert. In den Obergeschoßen werden Mietwohnungen eingerichtet.

2009

Provisor Alois Hofmann feiert am 16. August in Holzhausen die letzte Messe und wechselt in die Pfarren Waldneukirchen und Steinbach an der Steyr. Vitus Kriechbaumer übernimmt die Pfarrleitung von Marchtrenk und Holzhausen bis August 2011.

2011

Holzhausen wird von den Steyler Missionaren Pater Yohanes Joni Herin SVD und Pater Carlos Alberto da Silva SVD betreut und geleitet.