Rahmenordnung

Link zum Update der Rahmenordnung (Fassung vom 27. Mai 2020, wirksam ab 29. Mai 2020)

Rahmenordnung zur stufenweisen Wiederaufnahme der Feier öffentlicher Gottesdienste ab 15. Mai 2020

Für diese erste Stufe der Lockerung der Schutzmaßnahmen sind alle Gläubigen weiterhin von der Sonntagspflicht entbunden.

Grundsätzlich sind ab 17. Mai 2020 öffentliche Gottesdienste wieder möglich, jedoch nur unter Einhaltung bestimmter hygienischer Maßnahmen.

Bei uns am:
Sonntag 9.00 Uhr
Mittwoch 8.00 Uhr 
Freitag 19.00 Uhr

Für den Besuch von Gottesdiensten gilt:

In der Kirche ist eine Fläche von 10 m2 pro Person vorgeschrieben. Das ergibt in unserer Kirche eine Begrenzung der GottesdienstbesucherInnen auf 25 Personen inklusive aller liturgischen Dienste. Diese müssen einen Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Personen einhalten. Dazu sind auf den Kirchenbänken Markierungen angebracht, die zeigen, wo es möglich ist, Platz zu nehmen. Personen, die im gleichen Haushalt leben, brauchen untereinander keinen Abstand einhalten, jedoch gelten dann die markierten Plätze in dieser Bankreihe als belegt.

Personen aus der alters- und gesundheitsbedingten Risikogruppe sollten nach wie vor den Kontakt zu Menschenansammlungen meiden. Es ist uns jedoch bewusst, dass gerade diese sich auf eine Gottesdienstfeier freuen. Daher weisen wir an dieser Stelle nochmals auf das Gottesdienstangebot in Radio und Fernsehen hin. Sollte jemand, der dieser Risikogruppe angehört, trotzdem zu den Gottesdiensten in unserer Kirche kommen und teilnehmen wollen, werden wir sie nicht abweisen, sofern die zulässige Höchstzahl noch nicht erreicht ist.

Überlegen Sie bitte auch, ob Sie nicht die Möglichkeit haben, statt eines Sonntagsgottesdienstes einen Wochentagsgottesdienst zu besuchen, damit am Sonntag nicht zu viele Gottesdienstbesucher zusammenkommen. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Besuch des Gottesdienstes nicht mehr möglich ist, wenn die maximal zulässige Gottesdienstbesucherzahl bereits erreicht ist und seien Sie nicht böse, wenn Sie weggeschickt werden!

Bei der Eingangstür zur Kirche erwartet Sie der Willkommensdienst unserer Pfarre, der Sie über die notwendigen Maßnahmen informiert. Bitte haben Sie Verständnis für die Anweisungen des Willkommensdienstes. Diese helfen uns dabei, alle behördlichen Vorgaben einzuhalten! Das Betreten der Kirche ist nur mit Mund-Nasen-Schutzgestattet. Bitte daher einen solchen Schutz mitnehmen. Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr benötigen keinen Mund-Nasen-Schutz. Beim Eingang zur Kirche gibt es außerdem eine Möglichkeit zur Desinfektion der Hände. Vor und nach dem Gottesdienst soll ein Zusammenstehen in Gruppen vor der Kirche vermieden werden. 

Das Verwenden von Weihwasser ist derzeit nicht möglich. Die Sammlung während des Gottesdienstes (zur Gabenbereitung) erfolgt erst am Ende des Gottesdienstes bei den am Ausgang aufgestellten Körbchen. Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, wird in dieser Übergangszeit im Gottesdienst der Gemeindegesang stark reduziert. Die Liederbücher werden während dieser Zeit nicht aufgelegt, da sie sonst nach jedem Gottesdienst desinfiziert werden müssten. Zum Friedensgruß ist derzeit nur das gegenseitige Zuneigen und die Zusage des Friedens möglich.

Kommunionempfang: Die Gottesdienstbesucher werden gebeten hier die Anweisungen des Willkommensdienstes zu beachten. Bitte auch hier selbst auf den Abstand zur vorderen Person achten und diesen einzuhalten. Die Kommunionspendung erfolgt ohne Worte. Es ist nur Handkommunion möglich!

Wir appellieren an Ihre eigene Verantwortung Ihnen selbst und anderen gegenüber und bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld, dass Gottesdienste noch nicht in der gewohnten Form stattfinden können.

Pfarrbüro (Tel. 07243/57177 – Donnerstags  9.00 bis 11.00 Uhr

P. Carlos = carlos-alberto.dasilva@dioezese-linz.at 
Tel: 0676 8776 5214